Unsere Betreuungs- und Beschäftigungsangebote:

In unseren Betreuungsangeboten in Düsseldorf und dem Kreis Mettmann können Menschen mit (Alzheimer) Demenz ihre Freizeit verbringen. Hierbei steht neben der Förderung und Stärkung von bestehenden Fähigkeiten besonders der Spaß im Vordergrund. Wir bieten Menschen mit Demenz durch unsere Angebote die Möglichkeit, in Gemeinschaft eine schöne Zeit zu verbringen, eine neue Tagesstruktur aufzubauen und neue Kontakte zu knüpfen.

Durch den wertschätzenden Umgang in unseren Angeboten wird das Selbstvertrauen und die Selbstachtung von Menschen mit Demenz aufrecht erhalten und gestärkt.

 

 

Düsseldorf

 

 

In Düsseldorf bietet die Alzheimer Gesellschaft unter den Stichworten "Aktiv & Gemeinsam" Entlastungsangebote an. Diese sind beim Vorliegen eines Pflegegrades bei der Pflegekasse über den §45 SGB XI abrechenbar.

 

Besuchsdienst

Unser Besuchsdienst kommt zu den Betroffenen nach Hause und begleitet sie in ihrem Alltag. Einkaufsbegleitung, Gesellschaftsspiele spielen, spazieren gehen oder sich unterhalten sind Aufgaben, die von unseren Besuchsdienst übernommen werden. Hierdurch können die pflegenden Angehörigen stundenweise entlastet werden und Menschen mit einer Demenz in ihrer Selbstständigkeit unterstützt werden. Wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben, können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an die Düsseldorfer Geschäftsstelle wenden.

 

Gedächtnistraining

Für dieses Jahr ist der Aufbau einer Gedächtnistrainingsgruppe in Planung. Diese Gruppe ist für Personen geeignet, die sich noch am Anfang der Erkrankung befinden. Wenn Sie Interesse an dieser Gruppe haben, melden Sie sich gerne in unserer Düsseldorfer Geschäftsstelle, damit wir Sie für diese Gruppe vormerken können.

 

 

Kreis Mettmann

 

Seniorentreff und Betreuungsgruppen
Leitung: Frau Stickley

Telefonischer Kontakt: 02104/ 792 300

 

Alzheimer-Café „jute Stuw“
Jeden letzten Mittwoch im Monat von 14.30 – 17.30 Uhr
Die Alzheimer-Gesellschaft, die Caritas-Pflegestation und das Haus St. Elisabeth bieten Beratung für Pflegende sowie Betreuung und Aktivierung für Betroffene an.

 

Markttag
Samstags 10.00–14.00 Uhr.
Pflegende haben die Möglichkeit, ihre dementen Angehörigen in die Obhut/Betreuung zu geben, bei Bedarf mit Mittagessen (n. Vorbestellung).

 

Frau Kahm übernimmt gerne die Betreuung Ihrer/s Angehörigen