Pflegeselbsthilfe

 

Im Rahmen des Landesförderplans Alter und Pflege wurde ein "Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe" eingerichtet. Es dient als Ansprechpartner und Berater für pflegende Angehörige und Selbsthilfegruppen, die im Bereich Demenz oder Depression aktiv sind. Teil des Kontaktbüros sind verschiedene Selbsthilfegruppen in Düsseldorf und dem Kreis Mettmann.

Wir stehen Angehörigen und Selbsthilfegruppen beratend zur Seite, vermitteln Angehörigen passende Selbsthilfegruppen und versuchen verschiedene Fachgebiete zu vereinen, um eine bestmögliche Unterstützung erreichen zu können. Zu diesem Zweck werden bei Bedarf Schulungen, Veranstaltungen und Workshops organisiert, die einen Austausch zwischen den verschiedenen Beteiligten ermöglichen.

Haben Sie Interesse an Beratung / Unterstützung oder wollen mit Ihrer Gruppe selbst Teil des Netzwerkes werden? Dann rufen Sie uns gern an. 

 

Folgende Selbsthilfegruppen sind Bestandteil der Pflegeselbsthilfe:

  

  1. Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige, jeden 1. Do. im Monat 19.30 Uhr, Kölner Straße 180,5. Etage, in Kooperation mit der Institutionsambulanz Gerontopsychiatrie Rheinische Kliniken, (Begleitung Frau Sieger).

  2. Selbsthilfegruppe für pflegende Frauen mit Betreuung der Betroffenen, jeden 3. Mittwoch im Monat, 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr, Gemeindezentrum der Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte, Collenbachstraße 10, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211-948 27 40, in Kooperation mit der evangelischen Fachberatung Demenz, (Begleitung Frau Keske, Herr Heyer).

  3. Selbsthilfegruppe für pflegende Männer mit Betreuung für Betroffene, jeden 1. Mittwoch im Monat, 15.30h bis 17.00 Uhr Gemeindezentrum der Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte, Collenbachstraße 10, 40476 Düsseldorf, Tel. 0211-948 27 40, in Kooperation mit der evangelischen Fachberatung Demenz,, Kooperation mit evangelischer Fachberatung Demenz, (Begleitung: Herr Pfarrer Kemberg, Herr Heyer).

  4. Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige, jeden 4. Dienstag im Monat, 18.00-19.30 Uhr, Gerontopsychiatrisches Zentrum, Kreuzstraße 18, 40764 Langenfeld (Begleitung: Herr Hoyer, helmut.hoyer@gmx.de).

  5. Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige mit fachlicher Begleitung und Betreuung für Betroffene, letzter Dienstag im Monat, 18.00-20.00 Uhr, „jute stuw“, Düsseldorfer Straße 20, 40822 Mettmann, (Begleitung Frau Frank; Tel: 02104 792300).

  6. Selbsthilfegruppe für ehemalige pflegende Angehörige, jeden 5. Freitag im Monat, „jute Stuw“, Düsseldorfer Straße 20, 40822 Mettmann, (Begleitung: Frau Frank; Tel: 02104 792300)

  7. Selbsthilfegruppe für pflegende und ehemals pflegende Angehörige „Zentrum plus“/ DRK Unterrath, Eckenerstrasse 1, 40468 Düsseldorf (Begleitung: Frau Freise; Tel.: 0211 2801759).

 

Bei Interesse an der Teilnahme an einer der Gruppen wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontaktpersonen oder direkt an die Geschäftsstelle der Alzheimer Gesellschaft Düsseldorf & Kreis Mettmann e.V.

Die Selbsthilfegruppen in der Übersicht
Übersicht Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe.
Adobe Acrobat Dokument 96.4 KB